MA Editionsphilologie

Master Editionsphilologie

Editionsphilologie umfasst Theorie und Praxis der philologischen Grundlagenarbeiten (Erschliessung der Überlieferungszeugen, Textkritik und Kommentar). Sie beschäftigt sich auf breiter Basis mit der Sicherung, Dokumentation, Konstitution und Vermittlung der Textgrundlagen geisteswissenschaftlicher Forschung. Die Studiengegenstände werden an Beispielen aus den beteiligten Fächern eingeübt und vertieft. In enger Zusammenarbeit mit Institutionen und Projekten im Bereich von Archiv und Edition werden die zeitgemässen Anforderungen an eine archivalische und editorische Praxis vermittelt, kritisch gesichtet und in der praktischen Arbeit umgesetzt.

Grundsätzliche Informationen zum Studiengang finden Sie hier.

Ab dem Herbstsemester 2020 gilt ein neuer Studienplan. Nähere Informationen finden Sie im Fact Sheet sowie in der Einführung des kommentierten Veranstaltungsverzeichnisses.

Das kommentierte Veranstaltungsverzeichnis finden Sie im Menü links unter «Veranstaltungen».

Studienfachberatung

Studienprogrammevaluation im HS 2019

Hier finden Sie einen kurzen Bericht über die Evaluation des Studienprogramms im Herbstsemester 2019:
Bericht über die Studienprogrammevaluation MA Editionsphilologie (PDF, 127KB)